sag hallo

Stella Polaris

August 2012 · Lesezeit etwa 3 Min.
Kategorien: 3D-Visualisierung, Architektur

Das ewige Eis ist das „leuchtende Gedächtnis der Erde“  – sagen die Inuit. Ein vergänglicher Schatz.
In Zeiten des Klimawandels schmelzen die Eiskappen der Pole mehr und mehr – mit verheerenden Folgen für Mensch und Umwelt. Diese Entwicklung wird sich nicht aufhalten lassen, doch ist es wichtig das Bewusstsein der Menschen dafür zu wecken, aufmerksam zu machen, damit gemeinsam auf diese Veränderungen reagiert werden kann. Das Projekt „Stella Polaris“ hat sich genau dies zum Ziel gemacht.

Only by melting the ice in the heart of man, man will have a chance to change and begin using his knowledge wisely.Uncle Angaangaq Angakkorsuaq | UN und UNESCO Berater

Im November 2012 werden die renommierten Fotografen Nomi Baumgartl, Sven Nieder, Friederike Brandenburg und Laali Lyberth für drei Wochen nach Grönland reisen um die Schönheit des ewigen Eises vor der atemberaubenden Kulisse des Polarlichts in Langzeitbelichtungen einzufangen. Kinder und Älteste der Kalaallit vor Ort werden in der Polarnacht die Eisberge mit Taschenlampen beleuchten – wodurch fantastische, lichtgemalte Bilder entstehen.

Diese Werke werden dann in einer überwältigenden Kulisse präsentiert – im Herzen eines begehbaren, schwimmenden Eisbergs. Mitten in den Metropolen Europas.

Modernste Multimediatechnik und ein fantastisches Ausstellungskonzept verbindet Kunst mit Klimabewusstsein und bringt die abstrakte Problematik zu uns. Drei Jahre lang wird die Ausstellung im mobilen Eisberg durch Europa touren und die Menschen vor Ort erreichen, in den pulsierenden Herzen der Zivilisation. Um Bewusstsein zu schaffen, für eine sich verändernde Welt und eine Zukunft, der wir uns alle stellen müssen.

Ein von tiefster Überzeugung angetriebenes Team aus Profis verschiedenster Disziplinen wird diese Vision Wirklichkeit werden lassen und wir von smpl sind stolz darauf, ein Teil dieses Abenteuers zu sein. Wir haben für die erste Phase der Konzeption Architekturvisualisierungen und grafische Studien angefertigt und emotionales Bildmaterial produziert, dass helfen wird, Sponsoren zu finden, ohne die das Projekt nicht realisierbar wäre. Wir freuen uns auf den weiteren Weg und halten euch auf dem Laufenden.

Bei Fragen zum Projekt und für weitere Informationen, wendet euch bitte an amin.abousteit@needed-gmbh.de oder schaut auf der Webseite des Projekts vorbei.

Und ein extragroßes Dankeschön geht an Fotografin Luzia Schmincke, die uns kurzfristig mit Bildmaterial vom Hauptbahnhof in Berlin versorgte.

Jerome Pallero Lucas
Jerome Pallero Lucas Gründer & Kreativdirektor - Verantwortet als studierter Gestalter und Entwickler die Abteilungen Design und Digital und kümmert sich um das Business Development bei smpl. Seine Leidenschaft gehört allem Digitalen - wenn's dann noch gut aussieht, ist er völlig aus dem Häuschen.